kita_teaser.jpg
KiTa Ströhen "Draußenkinder"KiTa Ströhen "Draußenkinder"

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Kindertagesstätten
  3. KiTa Ströhen "Draußenkinder"

KiTa Ströhen “Draußenkinder“

DRK Kindertagesstätte Ströhen "Draußenkinder"

Leitung Petra Löwen
Forstweg 9
49419 Wagenfeld-Ströhen

Telefon:  0151 - 63331431
kita-draussenkinder@drk-diepholz.de 

Mit kleinen Geschichten die große Welt entdecken

Die DRK Wald- und Naturkita „Draußenkinder“ in Ströhen bietet bis zu 15 Kinder im Alter von 3 Jahren bis zum Schuleintritt die Möglichkeit, einen Teil ihrer Kindheit draußen zu verbringen.

Jeden Morgen um 8.00 Uhr treffen wir uns am Ströher „Lokschuppen“ um uns dann gemeinsam auf den Weg zu unserem Stammplatz zu machen. Dort befindet sich eine geräumige Hütte mit Heizung und Toilette. Diese ist ausgestattet mit einigen Spielen und Materialien zum Forschen, Beobachten und Lernen. Wir möchten hier möglichst reduziert vorgefertigte Materialien bereitstellen um ein phantasievolles Agieren der Kinder nicht einzuschränken.

Schon der Gang in den Wald bietet viele Möglichkeiten zum Beobachten. Unser Weg führt vorbei an einem Bauernhof, mündet in einen Feldweg, vorbei an Wiese und Graben – vieles lässt sich immer wieder neu entdecken.

Unser Tagesablauf ist geprägt von festen Ritualen. Nach der Ankunft im Wald erfolgt ein Morgenkreis sowie das gemeinsame Frühstück an einem vorher ausgewählten Platz.

Es folgt eine ausgiebige Freispielphase. Wir bieten gezielte pädagogische Angebote und planen gemeinsam mit den Kindern, mit welchen Themen wir uns beschäftigen wollen. Der Schlusskreis läutet das Ende des Vormittages an und wir machen uns wieder auf den Weg zum Lokschuppen, wo die Kinder wieder abgeholt werden.

Bei sehr schlechtem Wetter dürfen wir den Vormittag im Europäischen Fachzentrum für Moor und Klima verbringen, welches sich ganz in der Nähe befindet.

Die Grundlage unserer pädagogischen Arbeit bildet der niedersächsische Orientierungsplan für Bildung und Erziehung. Eine gute Zusammenarbeit mit Eltern, örtlichen Vereinen, der Gemeinde Wagenfeld sowie der Grundschule sind uns sehr wichtig. Zudem sind wir vernetzt mit weiteren DRK Kindergärten.

Was ist das Besondere am „Draußen“ Sein?

Draußen sein – das bedeutet, die Natur mit allen Sinnen im jahreszeitlichen Wechsel zu erleben. Durch das Kennenlernen des Ökosystems „Wald“ werden Veränderungen im Naturkreislauf entdeckt, wahrgenommen und hinterfragt. Aufgrund eigener Erfahrungen können die Kinder unsere Natur als etwas Wertvolles kennenlernen. Durch die besondere Lage unserer Kita – eingerahmt von Wiesen und Feldern -, sowie der Nähe zu einem Hof mit Tierhaltung sowie dem Moor bieten sich unseren „Draußenkindern“ viele weitere Möglichkeiten für unmittelbare Naturerfahrungen und dem Entdecken unserer Artenvielfalt.

Draußen sein – das bedeutet, die Kinder erhalten durch den Aufforderungscharakter der Natur selbst einen genügend großen Raum zum Ausleben ihrer Kreativität und Phantasie.  Es bieten sich immer wieder neue unbegrenzte  Möglichkeiten zum Spielen, Entdecken und Lernen. Die Kinder können hier selbstwirksam werden, Ideen umsetzen, entwickeln und somit in ihrer Selbstständigkeit und Handlungskompetenz gestärkt werden.   

Draußen sein – das bedeutet, dass die Kinder ihren Bewegungsdrang ausleben können. Bewegung, Sprache und logisches Denken sind unmittelbar miteinander verknüpft. Der Wald bietet den Kindern ein wertvolles Übungsfeld, in dem sie sich auf vielfältige Weise ausprobieren können.

Draußen sein – das bedeutet Förderung der sprachlichen Fähigkeiten im alltäglichen Tun. Das Spiel im Wald entsteht weitestgehend durch Sprache – es gibt keine vorgefertigten Spielmaterialien und Spielsituationen. Alles muss besprochen und benannt werden. Natürlich bieten auch wir Sprechanreize zur Sprachbildung durch Bilderbücher, Lieder, Fingerspiele, Gesprächsrunden usw.

Draußen sein – bedeutet auch Achtsamkeit – achtsam wollen wir umgehen mit der Natur selbst aber auch mit unserem Gegenüber. Die Wertschätzung jedem Lebewesen gegenüber ist uns sehr wichtig!

Angebote

Die Betreuungszeiten der einzelnen Gruppen:

  • Waldgruppe für bis zu 15 Kinder
  • Betreuungszeit von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Mitarbeitende

  • Facherzieherin für Wald- und Naturpädagogik
  • Heilerziehungspflegerin
  • Erziehungswissenschaftlerin ( BA)    

Anmeldung

Für die Anmeldung Ihres Kindes verwenden Sie bitte das offizielle Online-Formular der Gemeinde Wagenfeld. Dieses erreichen Sie unter diesem LINK

Gerne stehen wir Ihnen zur Verfügung, um Ihre Fragen zu unserer Einrichtung zu beantworten! Bei Bedarf besteht auch die Gelegenheit, unsere Kita durch einen Besuch kennen zu lernen.

Schließtage

Die Schließungstage belaufen sich auf die vier Tage nach Ostern, 15 Tage in den Sommerferien und bis zu sechs Tage um Weihnachten und Neujahr. In allen anderen Ferienzeiten haben wir regulär geöffnet. Zusätzliche Schließungstage sind Brückentage und Fortbildungstage im laufenden Kita-Jahr. Diese werden rechtzeitig bekannt gegeben.